Launch
August 2018

Implementierung von Online-Marketing
Schweizer Paraplegiker-Stiftung – Gemeinsam ins Online-Marketing
Eine datenbasierte Liaison mit Zukunft

Erfolg
+ 76% höhere Mitgliedschaftseinnahmen

Vom Spätzünder
zum Vorreiter

Die Schweizer Paraplegiker-Stiftung (SPS) ist mit knapp zwei Millionen Mitgliedern eine der grössten Mitgliederorganisationen in der Schweiz. Das Beeindruckende: Sie erreichte diese Anzahl Mitglieder in erster Linie durch das klassische, analoge Fundraising und ohne viel Online-Marketing. Dank gut durchdachten Strategien und einer professionellen Organisation, konnte die SPS lange vom Erfolg des klassischen Fundraisings leben. Doch die Stiftung erkannte, dass die Zukunft in der Digitalisierung steckt. Dieses Potenzial möchte sie mit getunik als strategischem Partner ausschöpfen. Und so implementiert die SPS seit 2018 gemeinsam mit getunik optimierte und umfangreiche Online-Marketing-Massnahmen, die davor nur in den Grundzügen vorhanden waren.

Herausforderung – eine Strategie für digitales Wachstum

Um die Mitgliederbindung zu stärken und neue Gönner*innen zu gewinnen, beschloss die SPS im Frühjahr 2018, ein E-Mail-Marketing und Marketing Automation Programm einzuführen. Durch die neuen Kommunikationsmöglichkeiten können bestehende und potenzielle Mitglieder und Spender*innen gezielter erreicht werden. Die besondere Herausforderung: Gut funktionierende analoge Prozesse dürfen durch die neuen digitalen Prozesse nicht gestört werden. Eine Rahmenbedingung der neuen E-Mail-Marketing-Strategie war deshalb die Anbindung der CRM-Datenbank, die für alle Massnahmen als Leaddatenbank fungiert. Bis Ende 2018 versendete die SPS keinen Newsletter. Sie war in diesem Bereich also vollkommen inaktiv. Als strategischer Partner halfen wir Schritt für Schritt bei der Einführung und Umsetzung des E-Mail-Marketings und der Digitalisierung des Fundraisings. Der professionellen und fundierten Herangehensweise der SPS ist es zu verdanken, dass dies ein grosser Erfolg wurde. 

Lösung – in kleinen Schritten zum Erfolg im Online-Marketing

August 2018: Im ersten Schritt entwickelte die SPS mit getunik Personas, um die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen klar zu erfassen und zu dokumentieren. Das ermöglichte eine bessere Einschätzung davon, welche Mitglieder mit welcher Message auf den verschiedenen Kanälen angesprochen werden müssen. Um von Anfang an aus Mitgliedersicht zu konzipieren, waren sowohl Vertreter aus dem Public- und Individual-Fundraising, dem CRM-Bereich sowie aus dem Online-Marketing in die Persona-Entwicklung involviert. So stellte die SPS sicher, dass das gesamte Wissen über ihre Zielgruppen berücksichtigt wird.

«Ich finde es bewundernswert, was die Paraplegiker-Gruppe in wenigen Jahrzehnten aufgebaut hat und wie professionell sie in allen Bereichen ihrer Tätigkeit agiert. Diese Professionalität, das hohe Qualitätsbewusstsein und der Wunsch nach Innovation fordern uns heraus und bringen auch uns als Agentur weiter.»

Gregor Nilsson, Managing Director, getunik

Frau im Rollstuhl vor dem Paraplegikerzentrum in Nottwil
September – Dezember 2018: Basierend auf den Personas entwickelte getunik ein Newsletter- und E-Mail-Marketing-Konzept. Die folgenden Ziele wurden im Vorfeld von der SPS definiert:
  1. Die Mitglieder sollen gebunden werden.
  2. Bestehende Mitglieder sollen zu Dauermitgliedern konvertiert werden.
  3. Es sollen neue Mitglieder gewonnen werden.
  4. Es sollen Spenden generiert werden.

Anschliessend wurde das Konzept mit ActiveCampaign umgesetzt. Für eine schöne Optik des Newsletters und der automatisierten E-Mails sorgt ein eigens für die SPS gestaltetes Template. Da das bestehende CRM-System als Leaddatenbank zugrunde liegen sollte, war es nötig, eine Schnittstelle der Datenbank an ActiveCampaign zu implementieren. Dies geschah in Zusammenarbeit mit Creativ Software, RaiseNow sowie dem CRM-Berater Harry Graf. Durch die Anbindung an das CRM sowie einem ausgeklügelten Tagging-Verfahren können die Kontakte gezielt segmentiert werden. Dank einer Schulung und der laufenden Beratung sind die Mitarbeiter*innen der SPS befähigt, selbständig mit der Software zu arbeiten.

Dezember 2018 – Januar 2019: In einer Analyse wurde die neu gelaunchte Website der SPS hinsichtlich Design, Content und Produktplatzierung überprüft. Berücksichtigt wurde hier die Nutzerfreundlichkeit und Conversion-Optimierung der wichtigsten Journeys auf paraplegie.ch. Anschliessend wurde ein Massnahmenkatalog für die zuständige Web-Agentur und die SPS formuliert, mithilfe dessen die Fundraising-Elemente auf der Website optimiert wurden. 

Januar – April 2019: Im nächsten Schritt sollte eine gute Basis für datengestützte Entscheidungen geschaffen werden. Dazu wurde der Google Tag Manager und Google Analytics überprüft und stellenweise neu aufgesetzt. Zusätzlich wurde das Tracking für E-Commerce und Events konfiguriert. Damit die so gewonnenen Erkenntnisse in konkrete Massnahmen operationalisiert werden können, wurde im letzten Schritt das getunik Dashboard konfiguriert. Es trägt die wichtigsten Kennzahlen der digitalen Kanäle automatisiert zusammen und vergleicht diese mit den Benchmarks aus der NPO-Branche. 

Januar 2019 – heute: Ein essentieller Grundsatz der Zusammenarbeit ist, dass Projekte nicht nur erfolgreich abgeschlossen werden, sondern auch danach eine konstante Überprüfung und Optimierung stattfindet. Dafür sorgen regelmässige Meetings und Videokonferenzen. Im laufenden Beratungs-Retainer ist ausserdem die regelmässige Beratung des SPS-Teams enthalten sowie die Übernahme von Tasks in den Bereichen E-Mail-Marketing, Vermarktung und Analytics. Der Retainer sieht ausserdem Unterstützung bei der Erarbeitung und Umsetzung von Journeys vor.

Seit August 2019 übernimmt getunik auch die Vermarktung in Google Grants und Adwords für die SPS. Dank der erarbeiteten Strategie soll das Potenzial der kostenlosen Anzeigen aus Google Grants besser ausgeschöpft und insgesamt die Einnahmen aus dem Kanal Paid Search gesteigert werden.

Effekt – enorme Steigerung der Einnahmen und über 200’000 aktive Newsletter-Empfänger

Noch sind nicht alle Früchte dieser erfolgreichen Zusammenarbeit geerntet, doch die ersten Ergebnisse sind überzeugend. In einem Vergleichszeitraum von zwei Monaten konnten die Einnahmen über die Website um 76% gesteigert werden:

01.05. bis 30.06. 2018: 150’000 CHF
01.05. bis 30.06. 2019: 265’000 CHF

Zurückzuführen sind diese Zahlen auch auf die Anfang Mai 2019 neu lancierte Werbekampagne, deren Performance-Kampagnen bis heute weiterlaufen. 

Von den bestehenden 232’779 E-Mail-Kontakten, die bis 2018 vollkommen ungenutzt waren, konnten mehr als 200’000 zu aktiven Newsletter-Empfängern konvertiert werden. Der Newsletter-Versand weist eine überdurchschnittliche Klick- und Öffnungsrate auf. Wir sind gespannt, wie sich diese positiven Kennzahlen auf die langfristige Bindung der Mitglieder auswirken werden.

«Das grosse Know-How von getunik im Bereich digitales Marketing und Marketing-Automation, gekoppelt mit einem fundierten Verständnis von CRM-Prozessen, machen getunik zum idealen Partner für uns. Die kundenorientierte und professionelle Zusammenarbeit mit getunik bestätigen dies tagtäglich.»

Simon Rohrer, Schweizer Paraplegiker-Stiftung

getunik-Dienstleistungen

In diesen Arbeitsschritten konnte getunik die Schweizer Paraplegiker-Stiftung unterstützen:

Grosses digitales Potenzial
Nach dem Launch der neuen Website gab es bei SPS im digitalen Sinne kein Halten mehr. Diese grosse Institution war bereit für weitere Online-Marketing-Massnahmen wie z.B. Newsletter, E-Mail-Marketing und Marketing Automationen wie auch Datenanalysen und Monitoring. Mit zwei Millionen Mitgliedern ist das Potenzial im digitalen Sinne in der Tat riesig. Das Resultat ist ein umfassendes und funktionierendes Online-Marketing durch fundierte, professionelle und datenbasierte Planung und Umsetzung.

Mit Personas, Zielgruppen unter die Lupe nehmen
Viele digitale Kanäle und somit viele Möglichkeiten die SPS-Zielgruppen anzusprechen. Aber wie erreicht man die Zielgruppen am besten? SPS und getunik entwickelten Personas, um ihre Zielgruppe besser kennenzulernen. Wichtig dabei war, dass Vertreter aus dem Public- und Individual-Fundraising wie auch aus dem Online-Marketing und dem CRM-Bereich involviert sind. Essenziell – die Mitgliedersicht stand bei der Persona-Entwicklung immer im Fokus.

Member Journeys, ein Bindemittel der besonderen Art
Die Mitgliederzahl bei SPS ist beeindruckend. Knapp zwei Millionen Menschen unterstützen diese Institution. Was kann unternommen werden, damit es noch mehr Mitglieder werden, die Mitglieder bleiben und sich vielleicht sich noch mehr engagieren? Anhand von den entwickelten Personas können massgeschneiderte Journeys konzipiert werden. Die Grundlage dafür sind raffinierte E-Mail-Serien, die als Marketing Automationen mit einer Software (“ActiveCampaign”) und vor allem mit gutem Storytelling umgesetzt werden.

Eine klare Datenstruktur ist das A und O
Für die Erstellung der digitalen Inhalte werden kostbare Ressourcen eingesetzt. Damit wir nicht nur reinbuttern, sondern auch wissen, wo wir wieviel eingesetzt haben und was am Schluss wirklich etwas gebracht hat, bauen wir zusammen mit unseren Kunden ein effinzientes  Monitoring auf. Massgeschneiderte und einfach zu verstehende Dashboards ermöglichen datenbasierte Entscheidungen und eine zeitnahe Erfolgsmessung.

Gemeinsam digitale Ziele erreichen
Wir durften unseren Kunden SPS gut kennenlernen. Denn je besser wir den Kunden kennen, desto erfolgreicher ist die Beratung. Dabei fuhren wir bewusst einen stark datengetriebenen Ansatz und trafen unsere Entscheidungen bzw. gaben unsere Empfehlungen und Beratung basierend auf den Performance-Zahlen ab. Das Resultat war schnell spürbar: + 76% höhere Mitgliedschaftseinnahmen.

Schweizer Paraplegiker-Stiftung – Querschnittgelähmte begleiten. Ein Leben lang.
Unser Kunde, die Schweizer Paraplegiker-Stiftung ist Kompetenzzentrum und Referenzinstitution für alle Menschen mit Querschnittlähmung in der Schweiz und im nahen Ausland. Das Ziel ist die ganzheitliche Rehabilitation und die Rückkehr der Betroffenen in Familie, Beruf und Gesellschaft.